Unruhen in Peru kurz vor Weihnachten: So geht es den Familien und Beschäftigten von casayohana

von Tabea Goppelt24.12.2022

Noch immer halten die Ausschreitungen in Peru an und machen auch vor dem Weihnachtsfest nicht Halt. Das Team von casayohana versucht alles, um die Familien zu versorgen - doch teils kommen keine Lebensmittel durch und es gelten Ausgangssperren. casayohana-Leiterin Bine Vogel erzählt in der neuesten Folge des Podcasts, wie sich die Situation auf das Leben in Peru auswirkt - und liefert schon einen Ausbilck auf das nächste Jahr: Die Hilfe von casayohana wir noch stärker auf das essentielle Überleben der Familien fokussiert sein müssen. Das ganze Interview hört ihr unter www.casayohana.org/podcast.

Wie ihr helfen könnt

casayohana-Leiterin Bine Vogel fürchtet, dass im nächsten Jahr noch viel mehr Hilfe geleistet werden muss, um die primären Bedürfnisse der casayohana-Familien zu decken. Denn zusätzlich zur aktuellen Situation war das vergangene Jahr ein sehr trockenes und die Ernte fiel extrem knapp aus. Es ist nicht einmal klar, ob für nächstes Jahr genug Saat vorhanden ist.

Wie ihr konkret helfen könnt, lest ihr hier.

Wir wünschen euch ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und sagen Danke für eure anhaltende Unterstützung!

Inhalt

Ähnliche Beiträge:

heartusersmenuchevron-downmenu-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram