SAVE A CHILD, SAVE A MOTHER, SAVE A FAMILY

DIE STIFTUNG CASAYOHANA DEUTSCHLAND HAT ES SICH ZUR AUFGABE GEMACHT, DAS PROJEKT CASAYOHANA IN PERU NACHHALTIG ZU UNTERSTÜTZEN UND ZU FÖRDERN.

Liebe Mitarbeiter, Botschafter, Spender, Freunde und Unterstützer von casayohana,

vielen herzlichen Dank für Ihr/Euer unermüdliches ehrenamtliches Engagement in den letzten Wochen, Monaten  und Jahren für unsere gemeinsame Sache: Behinderten Kindern, Müttern und ihren Familien im Hochland von Peru eine neue Hoffnung zu geben und sie nachhaltig und langfristig zu unterstützen. Es ist für uns tief bewegend und eine einzigartige Erfahrung, dass Sie sich/Ihr Euch alle so kreativ und selbstlos einbringt.

Zum Ende des Jahres ist es eine gute Gelegenheit in Dankbarkeit zurückzublicken, zugleich aber auch den Blick nach vorne zu richten. […]

 

Wer wir sind

Die Stiftung casayohana setzt sich seit 2018 für die Arbeit des Projektes casayohana in Peru ein, um dieses nachhaltig und langfristig zu sichern. Als gemeinnützige Organisation unterstützt die Stiftung das Projekt personell, materiell und organisatorisch.

ZIEL

Das Projekt casayohana in Peru soll nachhaltig unterstützt und gefördert werden – Schwerpunktmäßig durch Mittelbeschaffung und Fundraising, Gewinnung von Spendern, Förderern und aktiven Unterstützern, Bereitstellung von Ressourcen & Information über die Arbeit in Peru.

PROJEKTE

casayohana beherbergt zwei sozialmissionarische Projekte unter einem Dach – vida liberada & heartbeat. Das Ziel in beiden Arbeiten ist es Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, und zwar auf ganz individuelle Weise. Außerdem soll vermittelt werden, dass Gott jeden Menschen liebt und gute wertschätzende Gedanken für ihn hat; dass er es wert ist, angstfrei und froh zu leben. Das Projekt unterstützt die Frauen dabei, dass sie mit der Vergangenheit versöhnt leben und einen guten Weg für ihre Zukunft finden können.

PERU

Peru ist ein Staat im westlichen Südamerika und grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien, im Südosten an Bolivien, im Süden an Chile und im Westen an den Pazifik. Ein erheblicher Teil vor allem der indigenen Bevölkerung lebt unterhalb oder am Rande der Armutsgrenze. Regional betrachtet befinden sich die meisten Armen in den Randzonen Limas und in den ländlichen Gebieten der Sierra und der Selva.

Spenden

Mit einer Spende an Stiftung casayohana helfen Sie mit, die wichtigen Satzungszwecke zum Wohl der traumatisierten Frauen und Kinder und Kinder mit Behinderung unter den Quechua Indianern im Distrikt Apurimac, Peru, zu verwirklichen.

Zustifter

Mit einer Zustiftung an die Stiftung casayohana tragen Sie dazu bei, das Grundkapital der Stiftung zu erhöhen und somit die wichtigen Satzungszwecke zum Wohl der traumatisierten Frauen und Kinder zu verwirklichen.

Unterstützer

Eine gewinnbringende Arbeit benötigt vor allem eines: Freunde, Multiplikatoren, Kritiker, Pioniere, Mitdenker und viele mehr.

Botschafter

Als Botschafter drücken Sie Ihre besondere Verbundenheit mit der Arbeit von casayohana in Peru aus. Dabei sind Sie in einer Gemeinschaft mit anderen Botschaftern, die das gleiche Anliegen teilen.

Pate werden

Mit einer Patenschaft ermöglichen Sie einem Kind ein menschenwürdiges Leben. Neben der finanziellen Unterstützung haben Sie die Möglichkeit, uns aktiv und vor Ort zu helfen. Ebenso ist Hilfe von zu Hause aus möglich.

Nächste Veranstaltungen

13. Oktober - Feier zur Stiftungsgründung

19.00 Uhr – 21.00 Uhr Wir möchten gerne mit allen Unterstützern, Interessierten und Freunden
dieses Ereignis feiern mit Dank, Musik, Liveschaltung nach Peru, Gesprächen und Imbiss im Philipp Melanchthon Haus in Weißenburg, Galgenbergstraße 31!

Neuigkeiten aus Peru

Das Neuste vom Bau!

Hier kommt das Neuste von der Baustelle! Das Erdgeschoß steht! Am Montag kommt die Bodenplatte für das 1.Stockwerk! Was sagt Ihr?! Genial, ne? 👍🏼 Am Montag fahren Bine und Francisco nach Cusco zum Fließeneinkaufen! Wir zittern mit, dass sie gutes Material finden! 

mehr lesen

Zuni tanzt

Seit Februar diesen Jahres ist Zunilda ein fester Bestandteil der casayohana-Familie. Sehr schnell lernte sie sitzen und greifen. Zum Krabbeln brauchte sie etwas länger! Und seit Juli läuft unsere geniale Zuni! Zu ihrem 13.Geburtstagswunsch erfüllte sie sich ihren...

mehr lesen

Partner Netzwerke

Botschafter

Das sagen unsere Botschafter

„Wenn Menschen sich aus ihrem Glauben heraus für ein Leben im Dienst derjenigen entscheiden, die in besonderem Maße hilfebedürftig sind, ist das immer bemerkenswert. Was dies konkret heißt, begegnet einem bei Sabine Vogel und casayohana in anschaulichster Weise. Dieser Beitrag, um Menschen die Freiheit zu geben, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten, und insbesondere Kindern eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen, ist als wertvoller Baustein sinnvoller Entwicklungszusammenarbeit überaus unterstützenswert.“ Dr. W. Philipp Hildmann Leiter Strategieentwicklung und Grundsatzfragen, Hanns-Seidel-Stiftung, München

„Behinderte Kinder, sexueller Missbrauch im Hochland Perus, was geht mich das an?, mögen nicht wenige fragen, wenn sie das lesen. In unserer globalisierten, in unserer Einen Welt geht uns Not – egal wo sie entsteht – sehr viel an. Casayohana braucht Ihre Unterstützung.Meine Bitte: Machen Sie Ihr Herz (und Ihr Portemonnaie) auf, unterstützen Sie casayohana, die dort arbeiten und helfen und mit Gottes Hilfe die Welt ein Stückchen besser machen, wo sie für viele von uns endet.“

Renate Schmidt ehemalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

„Casayohana unterstützt Menschen in Notlagen in einer Region, in der diese Form von Notlagen gesellschaftlich keinen Platz haben. Dies geschieht mit unermüdlichem, jahrelangem, persönlichem Einsatz. Damit die Hilfe langfristig und nachhaltig wirken kann, muss casayohana Unterstützung finden, um die Arbeit auf die Köpfe vieler, insbesondere aus der Region stammenden Helfer, verteilen zu können.“ Tobias Glemser Geschäftsführer der secuvera GmbH, IT-Sicherheitsdienstleister

„Fernab medialer Aufmerksamkeit brauchen die Ärmsten und Schwächsten dringend unsere Hilfe. Casayohana bietet Schutzraum und ganzheitliche Hilfe für Opfer häuslicher Gewalt und Verwahrlosung, für Mütter und Kinder, die alleine kaum Hoffnungschancen hätten. Durch den Beitrag unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird Gottes Liebe konkret und bekommt Hand und Fuß. Darum unterstütze ich casayohana aus vollem Herzen!“

Matthias Frey Direktor der Studien- und Lebensgemeinschaft TABOR

„casayohana will ich unterstützen, weil es von Mitarbeitenden mit Herzblut und vollem Engagement betrieben wird und weil das Anliegen, Kindern mit Behinderungen bzw. Frauen und Kindern mit psychischen Traumen therapeutisch und ganzheitlich zu helfen, lohnenswert ist.

Günther Guthmann Pastor und Inspektor im HGV & 2. Vorsitzender EC Bayern

Newsletter

Melden Sie sich hier für den Newsletter an und erhalten Sie regelmäßig Infos zu aktuellen Projekten, News und vielem mehr.