YAS - "PisPis" - Ein Spiel aus Peru

Hey du! Cool, dass du Lust hast ein neues Spiel zu lernen 🙂

Yas ist ein Geschicklichkeitsspiel, das die Kinder in Peru und vielen anderen lateinamerikanischen LĂ€ndern gerne spielen.

Was du brauchst:    

  • 1 kleiner Gummiball (Flummi, Durchmesser ca. 2cm)  
  • 6 Yases  (Spielfiguren mit 6 Spitzen, jeweils 2 in einer Farbe)  

Ansonsten wird noch benötigt: einigermaßen gerader Untergrund und etwas Geschicklichkeit 😉  

bildschirmfoto 2022 10 21 um 14.47.57
Der Start

Schnelligkeit und Geschicklichkeit

Bei diesem Spiel geht es um Schnelligkeit und Geschicklichkeit. Meist wird in einer kleineren Gruppe gegeneinander gespielt. Eine Person beginnt und wenn sie einen Fehler macht, ist die nÀchste Person dran.
bildschirmfoto 2022 10 21 um 14.46.48
Die Aufgabe

Werfen und Sammeln

Man wirft den Flummi hoch, der einmal aufkommen darf, bevor man ihn wieder auffangen muss. WĂ€hrend der Flugzeit des Flummis sammelt man immer eine bestimmte Anzahl an Yases (Spielfiguren) ein (in der ersten Runde 1, dann zwei auf einmal usw.).
bildschirmfoto 2022 10 22 um 20.41.14
Die Challenge

Levels und Runden

Es gibt verschiedene Arten, wie man die Yases aufhebt (Levels), die sich in ihrer Schwierigkeit teils sehr unterscheiden. 

Diese Levels kann man sich langsam hocharbeiten. Es gewinnt die Person, die als erstes die ausgemachte Levelanzahl erreicht hat oder am weitesten ist, wenn das Spiel beendet wird. 


bildschirmfoto 2022 10 22 um 20.42.06
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

bildschirmfoto 2022 10 21 um 14.49.33
„Pis Pis“ braucht Training, mit der Zeit wird die Geschicklichkeit immer besser und die Fehler weniger! Wenn ihr mehr ĂŒber unsere Arbeit in Peru erfahren wollt, dann meldet euch gleich fĂŒr den Newsletter an.
Leave this field blank

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von spenden.twingle.de zu laden.

Inhalt laden

 

Ausführliche Anleitung:

 

Wenn eine Person beginnt, funktioniert das folgendermaßen: 

 

1. Sie würfelt bzw. wirft die Spielfiguren vor sich hin. 

Nun geht es weiter mit Punkt 2., außer: Wenn zwei Figuren aufeinander landen – das sogenannte „caballo“ also „Pferd“ – dann gilt das sofort als Fehler und die nächste Person ist dran. Man kann allerdings auch so Spielen, dass man dann noch einen 2. Versuch hat.

 

2. Nun wird der Flummi mit einer Hand ein Stück nach oben geworfenIn der Zeit in der der Flummi fliegt, nimmt man die Spielsteine auf. Der Flummi darf immer nur einmal auf dem Boden aufkommen, dann muss man ihn wieder fangen. Man wirft also den Flummi nach obenlässt ihn einmal aufkommen und in dieser Zeit greift man mit der Wurfhand nach den Spielfiguren und nimmt sie auf. Dann fängt man den Ball wieder. 

Hierbei gibt es verschiedene Leveldie jeweils die gleichen sechs Runden haben(siehe Punkt Levels & Runden). Wenn man ein Level fehlerfrei schafft,steigt man in das Nächste auf. Die Level unterscheiden sich lediglich in der Art, wie man die Yases aufhebt.

 

Beachte: Während des gesamten Spiels ist nur eine Hand aktiv, die andere ist lediglich das „Lager“ für die bereits aufgehobenen Spielsteine (im Folgenden „Lagerhand“ genannt“).

 

Tipp: Am Anfang ist diese Koordination noch schwierig. Wenn man es am Boden übt, muss man nicht ständig vom Tisch aufstehen und den Flummi holen gehen 😉

 

3. Macht man einen Fehler, ist die nächste Person dran. Man merkt sich nun, in welchem Level und in welcher Runde davon man stehengeblieben ist. Sobald man wieder dran ist, beginnt man diese Runde erneut. 

 

FehlerDer nächste Spieler ist dran, wenn: 

• Der Spieler den Ball nicht gefangen hat, bevor er ein zweites Mal auf dem Boden aufkommt.
• Der Spieler nicht schafft die benötigte Anzahl an Yases zu greifen. 
• Figuren, die schon aufgenommen wurden oder gerade versucht werden aufzuheben wieder auf den Boden fallen.

 

Beispiel: Josue ist gerade in Level 2 in der 3. Runde (er hat schon 3 Yases aufgenommen, die anderen drei fehlen ihm noch), als er einen Fehler macht. Nun kommt die nächste Person an die Reihe. Wenn er wieder dran ist, beginnt er erneut mit Runde 3 in Level 2 (also dort wo er gescheitert ist), er würfelt also die Yases und beginnt wieder nacheinander immer 3 Yases aufzunehmen.

 

Ende des SpielsDas Spiel hat kein festgelegtes Ende und auch die Levels kann man nacheinander so spielen wie man will (Es empfiehlt sich natürlich erst die Einfacheren zu machen, dann die Schwereren). Entweder bestimmt man von Anfang an wie viele und welche Level man machen will, bevor man mit dem Spielen beginnt. Dann gewinnt die Person, die als erste am Ende des Levels angekommen ist. Sonst spielt man einfach, solange man Lust hat. Es gewinnt dann die Person, die bei Spielbeendigung im höchsten Level bzw. in der höchsten Runde des Levels ist, wenn mehrere im gleichen Level sein sollten.

 

 

 

Wie man die Yases aufnimmt: Level & Runden

 

Es gilt grundsätzlich: man nimmt zuerst nacheinander immer eine Spielfigur auf. Das heißt: Flummi werfen, eine Spielfigur aufnehmen, Flummi fangen. Hat man alle Yases einzeln aufgenommen, würfelt man die 6 Figuren erneut. Nun nimmt man immer zwei Yases gleichzeitig auf, bis man wieder alle 6 in der Hand hat. Hat man auch das geschafft, dann drei gleichzeitig und so weiter, bis man zuletzt alle 6 gleichzeitig aufheben muss, bevor der Ball wieder gefangen wird. Hat man auch dies fehlerfrei geschafft, steigt man ins nächste Levelauf. Man fängt dann in diesem Level auch wieder mit Runde 1 an, also jedes Yas einzeln aufheben, dann wieder zwei auf einmal usw.

 

Also nochmal als Übersicht: 

Runden:

Runde 1Nacheinander jeweils 1 Yas aufnehmen, bis man alle auf aufgehoben hat

Runde 2Nacheinander jeweils 2 Yases aufnehmen

Runde 3Nacheinander jeweils 3 Yases aufnehmen

Runde 4Yases aufnehmen, dann die restlichen 2

Runde 55 Yases aufnehmen, dann noch das Übrige

Runde 6Alle 6 Yases auf einmal aufnehmen

 

 

Nun folgt eine Auswahl an verschiedenen Leveln. Die Reihenfolge kann auch geändert werden, es empfiehlt sich allerdings zuerst Einfache zu wählen, bevor es schwieriger wird. 

 

Level 1Wie beschrieben wirft man denn Ball und hebt mit der gleichen Hand je nach Runde die benötigte Anzahl an Yases auf. Bevor man nun die nächste Spielfigur aufnimmt, legt man die eingesammelten Yases in die andere Hand, das „Lager“.

 

Level 2Man sammelt die Yases ein wie bei Level 1. Nur darf man sie anschließend nicht einfach in die „Lagerhand“ geben, sondern muss den Flummi nochmals hochwerfen (mit 1x Aufkommen) und in dieser Zeit die eingesammelten Yases in die andere Hand geben, bevor man wieder fängt. Auch hier darf der Flummi nur einmal aufkommen.

 

Level 3Wenn man den Ball hochwirft und die Yases einsammelt, legt man sie gleich in die „Lagerhand“, bevor man den Flummi wieder fängt. 

 

Level 4Die Yases werden wie bei Level 1 in die Wurfhand eingesammelt, allerdings wird vor dem Einsammeln (aber nach dem Flummi-Werfen!) noch einmal mit der flachen Hand auf den Tisch/Boden geklatscht. Also: Flummi werfen, auf Tisch klatschen, Yases einsammeln, Flummi fangen.

 

(Anmerkung: Statt dem Klatschen kann man sich z.B. auch ein Küsschen auf den Handrücken geben – nennt sich dann „Besito“ – oder mit der Hand gegen die Stirn schlagen, je nachdem welche Variante man spielen möchte)

 

Level 5: Die Yases werden wie bei Level 3 gleich in die „Lagerhand“ gelegt. Bevor man nun den Flummi wieder fängt, muss man noch einmal mit der flachen Hand auf den Tisch klatschen.

 

Level 6: Wie Level 4, nur dass vor dem Aufheben der Yases ebenfalls mit der flachen Hand auf den Biden/Tisch geklatscht werden muss. Also: Flummi hochwerfen, Klatsch auf Untergrund, Yases aufheben, erneut auf Untergrund klatschen, Flummi fangen. Beachte: Auch hier darf der Flummi natürlich nur einmal aufkommen – also schnell sein!

 

Level „Casita (Häuschen): Mit der Lagerhand wird eine Höhle geformt. Wenn man nun den Flummi geworfen hat, schiebt man die benötigte Anzahl an Yases gleich in dieses „Häuschen“, bevor man den Flummi wieder fängt.

 

Level „Mosquito“ (Moskito)Man nimmt die Yases nach dem Flummi-Werfen normal in die Wurfhand auf, der Flummi wird dann mit dem Handrücken nach oben wie eine Mücke aus der Luft geschnappt. 

 

Level „Mundo“ (Welt): Wie beim vorherigen Level werden die Yases in die Wurfhand aufgenommen. Bevor man nun aber den Flummi fängt, muss man mit der Hand einmal um ihn herum gehen wie eine Weltkugel. Dann fängt man ihn mit der Handinnenfläche nach oben

 

Last Level (Achtung schwer!): Als erstes wird die benötigte Anzahl an Yases ganz normal in die Wurfhand aufgenommen. Um sie nun in die Lagerhand zu befördern, dreht man die Handfläche nach oben, nimmt den Flummi zwischen Zeige- und Mittelfinger und wirft nun gleichzeitig die Yases (die auch weiter in der Wurfhand sind) und den Flummi nach oben. Die Lagerhand versucht jetzt die Yases zu fangen, danach wird der Flummi wie gewohnt mit der Wurfhand wieder eingefangen. Dieses Level ist wirklich schwer, vor allem wenn man nicht nur ein, sondern mehrere Yases in der Hand hält, die man dann fangen muss. 

 

Weitere Levelwenn ihr immer noch nicht genug habt, könnt ihr natürlich eurer Fantasie freien Lauf lassen und weitere Einsammelarten bzw. Level erfinden 🙂

 

Zusatzregeln/Varianten:

 

Wenn ihr das Spiel noch abwechslungsreicher, schwerer oder eben genau so, wie man es in Peru spielt spielen wollt, dann könnte ihr noch einen oder mehrere der folgenden Zusätze beachten: 

 

1.Zusatz: In Peru wird das Spiel so gespielt, das zu Beginn jedes Levels die Figuren einmal mit der Wurfhand hochgeworfen werden und dann versucht wird, möglichst viele mit dem Handrücken aufzufangen Die Gefangenen werden nochmal mit dem Handrücken hochgeworfen und es wird wieder versucht mit der Handinnenfläche möglichst viele aufzufangen. Alle, die man nach diesem Manöver noch in der Hand hat, kann man gleich der Lagerhand übergeben und muss sie nicht nochmal extra aufsammeln (in Runde 2 des Levels dann schon wieder!). Falls man es schaffen sollte bei diesen zwei Würfen alle Yases aufzufangen, kann man das Level überspringen und mit dem Nächsten weitermachen.

 

2. Zusatz: Die Yases haben nicht umsonst unterschiedliche FarbenBei fortgeschrittenen Spielern spielen diese Farben eine zentrale Rolle: Sobald man mehrere Yases aufnehmen muss, wird dies nach Farbe gemacht: Bei Runde 2 logischerweise immer die zwei Yases der gleichen Farbe auf einmal. Bei Runde 3 hebt man zwei Yases einer Farbe mit einem einer anderen zusammen auf. In Runde 4 lässt man nur 2 Steine der gleichen Farbe übrig, die anderen Pärchen nimmt man auf die Hand. Das erschwert das Spiel nochmal deutlich!

 

3.ZusatzAls letzte erschwerende Regel dürfen sich die anderen auf dem Boden liegenden Yases nicht bewegen, wenn man die benötigte Anzahl an Yases aufnimmt. Sonst gilt das als Fehler und die nächste Person ist dran. 

 

So, jetzt aber genug, viel Spaß beim Üben, Spielen & besser werden!

 

P.S. Wenn ihr keine ebenbürtigen Gegner mehr findet, dann besucht uns doch mal bei casayohana und spielt gegen einen unserer Mitarbeiter oder Projektkinder 😉

heartusersmenuchevron-downmenu-circle
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram